Ans Licht zerren
Ans Licht zerren

Ans Licht zerren

Abschirmen ist ein typisches Merkmal von Machtmenschen. Sie bauen einen Schutzwall um ihre Opfer. Dadurch entsteht ein Raum, aus dem Flucht unmöglich scheint. Ein kleines Königreich, in dem die Machthaber frei regieren. Hier gelten eigene Gesetze, – nicht immer durchschaubar. Willkür macht unberechenbar und erhöht die Macht. Die Opfer werden immer mehr abgeschirmt von der Außenwelt, damit Strukturen und Geheimnisse nicht an die Öffentlichkeit geraten. Das würde den König oder die Königin vom Thron reißen. Der Schutzwall wird immer besser gefestigt, doppelt und dreifach abgesichtert wie Gefängnismauern. Emotionale und finanzielle Abhängigkeit. Reduzierte, soziale Kontakte, die teilweise bis auf null runtergehen. Gerüchte und Lügen außerhalb der Mauern, um die Insassen in Verruf zu bringen.

Obwohl diese Mauern nur im Kopf existieren, halten die Eingesperrten sie für echt. Sie erinnern an Fische, die jahrelang im Aquarium lebten und ins Meer ausgestzt werden. Die Fische bewegen sich weiterhin nur im angelernten Grenzbereich. Das Meer scheint unsichtbare – aber für die Tiere reale – Mauern zu besitzen.

Es ist wichtig, dieses kleine Gefängnis ans Licht zu zerren. Der Thron muss abgerissen und die Machthaber entmachtet werden. Wenn du Teil eines solchen Systems sein solltest, – gehe raus. Renne. Und bleib nicht eher stehen, bis du Menschen gefunden hast, die dir helfen die Scheinwerfer auf das kranke Konstrukt zu richten. Menschen, die das Gefängnis ausleuchten, bis in die letzten Winkel.

Das klingt dramatisch? Nein, das ist notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.